Think Big Tour 2016 – Inspiration rund um das Internet der Dinge

Zehn Wochen, zehn Städte, 339 Workshops. Das war die Think Big Tour 2016. Hinter unseren Teamern, den Workshopleitern, liegen mehr als 7.000 Kilometer. Rund 8.000 Jugendliche haben wir für Think Big begeistert und sie in Workshops für das Internet der Dinge fit gemacht.

Die Think Big Vans fuhren nach Berlin, Hamburg, Bremen, Hannover, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München. In Workshops inspirierten die Teamer während der großen Think Big Tour Jugendliche, zu Machern zu werden. Im Workshop „Internet der Dinge“ wurde mit dem Mini-Computer Raspberry Pi und der intuitiven Programmiersprache Scratch gearbeitet. Die Schülerteams durften aus drei Stationen wählen: vom „Lehrerroboter“ über das „sprechende Klassenzimmer“ bis zum „Klassenzimmer der Zukunft“.

Im Workshop „Unsere vernetzte Welt“ suchten Schülerteams sozial-digitale Antworten auf die Frage „Wie können wir mit neuen Technologien die Welt gestalten?“ Aus einer Vielzahl von Themen waren einige den Jugendlichen dabei besonders wichtig: Umweltschutz, Hilfe für Geflüchtete, Inklusion, Aktionen gegen Mobbing. 19 spannende Projektvorschläge wurden bei Think Big eingereicht – dank der Think Big Förderung können die jungen Leute aus ihren Ideen vielleicht schon bald erfolgreiche Projekte machen.

Zwischen den Workshops ging es am Think Big Stand auf dem Pausenhof weiter. Besonderes Highlight: die VR-Brillen. Für viele Jugendliche die erste Begegnung mit der virtuellen Welt. Zudem konnten Schüler mithilfe der Think Big Fotobox Erinnerungsfotos machen, die sie mitnehmen durften. Auf mehr als 2.000 Fotos haben sich die Jugendlichen mit bunten Satzbausteinen verewigt.

Einen Eindruck von einem typischen Tour-Tag gibt das Video zur Think Big Tour 2016:

Das Highlight der Tour war das Event im Telefónica BASECAMP am 28. Juni 2016 in Berlin mit rund 90 Schülerinnen und Schülern und spannenden Gästen aus Medien und Politik. Zum Thema „Mit digitalen Medien die Welt verändern“ ging es in einer Podiumsdiskussion unter Leitung von TV-Moderator Felix Seibert-Daiker um Zukunftstechnologien und ihre Bedeutung für soziales Engagement, Chancen und Risiken des Internets und die Motivation Jugendlicher, sich gesellschaftlich zu engagieren. Mit dabei: YouTube-Star Tilo Jung, Bettina Bundszus von Bundesjugendministerium und Valentina Daiber, Director Corporate Affairs bei Telefónica Deutschland. Die jungen Teilnehmer konnten vor diesem Publikum ihre Ergebnisse aus den Workshops präsentieren.

Weiterführende Links:

Auch über die Schultour hinaus inspirieren wir im Rahmen des Jugendprogramms Think Big in Workshops junge Menschen in den Bereichen Digital und Sozial. Die Telefónica Stiftung und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) haben die Initiative gemeinsam mit O2 ins Leben gerufen haben. YAEZ ist seit 2013 für das Jugendprogramm als Agentur tätig und unterstützt Think Big im Lab-Level, setzt dort die Workshops um und sorgt für die Zusammenarbeit mit dem schulischen Bereich.

YAEZ ist eine spezialisierte Agentur für junge Zielgruppe mit den Schwerpunkten Corporate Publishing, Bildungskommunikation und Personalmarketing. Die YAEZ Verlag GmbH ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in Stuttgart und einem Büro in Berlin.

Ansprechpartnerin:

Lara

Lara Mössinger
Projektleitung
+49 711 997983-20
lara.mössinger@yaez.com