Online-Tool zur politischen Bildung hat jetzt einen Namen: PoliQ

Bis zum 31. Oktober konnten die User Vorschläge einreichen, jetzt hat die Jury entschieden. Das Online-Tool zur politischen Bildung heißt PoliQ.

Politische Bildung ist auch im digitalen Zeitalter wichtig. Doch die Masse an Informationen kann in diesem Fall eher für Verwirrung als für Klarheit sorgen. An dieser Stelle setzt das Online-Tool an. Junge Menschen können anhand vieler Fragen ihr politisches Wissen testen und so zum Politik-Profi werden. Auf Basis des Nutzungsverhaltens werden außerdem Kanäle empfohlen, über die man sich individuell am besten über das politische Geschehen informieren kann.

Doch ein entscheidendes Detail fehlte bisher – ein Name. Bis zum 31. Oktober 2014 konnten Internet-User ihre Vorschläge einsenden, für den Gewinner winkte ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Jetzt hat die Jury, in der Mitglieder der Bundeszentrale für politische Bildung, des SPIEGEL, der Uni Hohenheim und Mitarbeiter von YAEZ saßen, den Gewinner auserkoren und dem Tool gleichzeitig einen Namen gegeben: PoliQ.

Wie genau das Tool funktioniert, zeigt dieses Erklärvideo von uns: 

Ende Januar geht PoliQ online und ist dann frei verfügbar für jungen Menschen, die auch in Zeiten des Web 2.0 politische Bildung nicht zu kurz kommen lassen wollen.

Als Kooperationspartner saß YAEZ nicht nur mit in der Jury, aus unserer Feder stammt auch das Erklärvideo zum Tool. YAEZ ist eine spezialisierte Agentur für Kinder- und Jugendkommunikation. Mit den Agentur-Schwerpunkten Jugendmedien, Bildungskommunikation, Live und Digital erreicht YAEZ junge Zielgruppen. Die YAEZ Verlag GmbH ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in Stuttgart und einem Büro in Berlin.

Ansprechpartner:

 

Anja

Anja Wetzel
Projektleitung
+49 711 997983-15
anja.wetzel@yaez.com