Europe CodeWeek 2017: Das Jugendprogramm Think Big begeistert Schüler für Nullen und Einsen

Europe CodeWeek: Vom 7.-22. Oktober drehte es sich in ganz Europa um Programmiersprache! Die Projektwoche findet seit 2014 unter der Trägerschaft der EU-Kommission statt und möchte Kenntnisse und Spaß rund ums Programmieren fördern. Das Jugendprogramm Think Big veranstaltete am 13. Oktober Schulworkshops in Weil im Schönbuch, um Programmiersprache zu lernen und sich rund um IT fortzubilden. 

Unsere digitale Welt basiert auf Programmcodes: Nullen und Einsen. Wer diese Sprache versteht, kann die Welt mitgestalten und sich aktiv an Schaffungsprozessen in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Technik einbringen. Coding nimmt daher einen nachhaltig hohen Stellenwert unter den beruflichen Qualifikationen ein.

Auch das Jugendprogramm Think Big beteiligte sich an der Aktionswoche: Think Big ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) sowie der Telefónica Stiftung und O2. YAEZ unterstützt Think Big als Kooperationspartner im Bereich Live Kommunikation. Dieses Jahr fand im Rahmen der Europe CodeWeek 2017, am 13. Oktober mit drei 8. Klassen der Gemeinschaftsschule Weil im Schönbuch ein Coding Lab statt. Die Schüler durften dabei spielerisch den Umgang mit dem Minicomputer RasberryPi und der Programmiersprache Scratch erlernen. Think Big stellte dabei nicht nur die qualifizierten Workshop-Leiter sondern auch Material und Technik. Am Ende des Workshops bekam jeder der Nachwuchs-Programmierer ein Zertifikat.

Impressionen dazu im Beitrag des Stuttgarter Regional-Senders regio.TV:

Claudia Bothmer, Head of Corporate Responsibility bei Telefónica Deutschland:

„Think Big unterstützt Jugendliche dabei, sich in der digitalen Welt zurechtzufinden und ihre technologischen Fähigkeiten auszubauen, damit sie die Gesellschaft aktiv mitgestalten können. Im Rahmen der CodeWeek möchten wir Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen, Programmieren zu lernen, da Codes die Sprache der digitalen Welt sind.“

Zur Europe CodeWeek: Die CodeWeek ist ein Projekt der Europäischen Kommission: Eine Woche lang dreht sich alles um die spielerische Vermittlung von Code. Dafür finden hunderte Projekte von Initiativen, Privatpersonen, Firmen und Schulen statt. Kinder und Jugendliche werden auf diese Weise an die Welt der Technik herangeführt und können schon früh herausfinden, dass Programmieren Spaß macht. Die EU rief vom 11. – 17. Oktober 2014 Kinder und Jugendliche in ganz Europa zum Programmieren auf und Deutschland war zum ersten Mal, mit knapp 60 Veranstaltungen, dabei. Vom 10. – 18. Oktober 2015 wurde Deutschland erneut aktiv und konnte mit 110 Veranstaltungen das Engagement fast verdoppeln, was auch in der nächsten CodeWeek vom 15. – 23. Oktober 2016 mit 200 Veranstaltungen gelang.

Das Thema hat gesellschaftliche Relevanz: So sprechen sich laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Körber-Stiftung 59%, der im September 2016 befragten Bundesbürger, dafür aus, dass Schüler Programmieren lernen sollten. »Mit digitalen Tools umzugehen, ist heute in fast allen Lebens- und Arbeitsbereichen unabdingbar«, kommentiert Julia André, Leiterin des Fokusthemas »Digitale Mündigkeit« der Körber-Stiftung. Think Big möchte daher gemeinsam mit YAEZ einen Beitrag leisten und engagiert sich für einen höheren Stellenwert digitaler Fertigkeiten im Alltag deutscher Schüler.

YAEZ ist eine spezialisierte Agentur für junge Zielgruppen mit den Schwerpunkten Corporate Publishing, Bildungskommunikation und Personalmarketing. Die YAEZ Verlag GmbH ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in Stuttgart und einem Büro in Berlin.

Links:

Ansprechpartnerin:

Lisa Benezan
Live-Kommunikation
+49 711 997983-34
lisa.benezan​@yaez.com