07.12.2017

Materialien für Technikunterricht

Kunde: Arbeitgeberverband Gesamtmetall

Projekt: ME-Vermitteln

Projektzeitraum:  Seit 2017

Leistungen: Konzeption, Content, Design

Download: Fertigungsprozesse; SchaltungstechnikElektromobilität; Automatisierung; Kommunikations- und Digitaltechnik; Energietechnik


Wie funktionieren Roboter und Automatisierung? Und was haben Calliope Mini, Scratch, Nepo und Open Roberta damit zu tun? Die verschiedenen Unterrichtseinheiten „ME-Vermitteln“ für den Arbeitgeberverband Gesamtmetall erklären MINT-Themen von Schaltungstechnik über Elektromobilität bis hin zu Automatisierung.

Für den Arbeitgeberverband Gesamtmetall erstellt unser Team Bildungskommunikation verschiedene Unterrichtseinheiten. Diese entstehen in Zusammenarbeit mit Fachlehrkräften und drehen sich rund um MINT-Themen wie Programmierung, Energietechnik und Mobilität.

Das Heft zum Thema Automatisierung bringt Schülern und Schülerinnen zum Beispiel das Wichtigste rund um Robotersteuerung mittels interaktiver Aufgaben näher. Lehrer und Lehrerinnen können den Fortschritt ihrer Schüler und Schülerinnen mit dem begleitenden Lehrerinformationen verfolgen und erhalten Lösungen sowie didaktische Hinweise über Sinn und Zweck der einzelnen Arbeitsschritte. Die Aufgaben füllen zwei Unterrichtsstunden und stehen Lehrkräften zum kostenlosen Download auf dem Informationsportal zur Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie „ME-vermitteln.de“ zur Verfügung.

Besonders spannend ist hier die Möglichkeit den Mikrocomputer „Calliope Mini” besser kennenzulernen. Mit diesem kann man die intuitiven Programmiersprache Scratch selbst bespielen und auf diese Weise, Roboter steuern oder Programme selbst erschaffen. In einer anderen Lektion erlernen die Schüler und Schülerinnen den Umgang mit NEPO, einem Desktop-Programm der „Open Roberta“-Initiative des Fraunhofer Instituts. Diese macht durch einfache Arbeitsschritte Programmieren jugendgerecht und vermittelt so den nötigen Spaß, um die eigenen Fähigkeiten zu erforschen. Zahlreiche, kreative Möglichkeiten, schaffen auf diese Weise ein neues Bewusstsein für Automatisierung, Coding und Roboter.

Statt einer abstrakten Zukunftsvision erfahren die Schüler und Schülerinnen also ihr eigenes Potenzial als Programmierer und lernen ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten sowie die Hintergrundprozesse der digitalen Gesellschaft besser kennen. In Gruppendiskussionen reflektieren sie die geschafften Aufgaben und ordnen das neu erlernte Wissen den zugehörigen Schullektionen sowie alltäglichen Erfahrungen zu.

LINKS: