06.06.2019

Der Beton-Art-Award 2019: Die Sieger wurden gekürt

Endlich ist es wieder soweit: Beim diesjährigen Beton-Art-Award haben 491 Kunstwerke aus Beton gezeigt, was der ursprünglich graue Baustoff alles kann. Der Wettbewerb fand zum siebten Mal statt und hat auch dieses Jahr bundesweit Schulen aufgerufen, ihre Kreativität zu dem vielfältigen Material unter Beweis zu stellen. 

Im Schuljahr 2018/2019 haben über 5500 Teilnehmende aus 312 Schulen ihre Skulpturen beim Beton-Art-Award eingereicht. Da hatte es die Jury nicht leicht. Zwischen vielen kreativen Einreichungen mussten sie sich aber schlussendlich entscheiden. Nach den Kriterien der künstlerischen Idee, der handwerklichen Umsetzung und des Gesamteindrucks haben sie folgende Gewinner gekürt:

1. Betonweich

Das Team “Betonjungs” von der Grund- und Hauptschule Ilsede holten dieses Jahr den ersten Platz durch ihre clevere Idee, sich die Eigenschaften einer Gussform zu Nutze zu machen und eine Serienanfertigung herzustellen. Ihre Darstellung erzeugt  durch naturelle Assoziationen Parallelen zu der Ursprünglichkeit des Materials – Beton.

2. BetoNSKY ‘Werde selbst zum Kunstwerk’

Die Gruppe “KUNST -krea(k)tiv” von der Gesamt- und Realschule Anne Frank verwies mit ihrem Kunstwerk auf eine humorvolle Art auf Banksy’s “Love is in the bin”, welches aktuell in ihrer Heimatstadt Stuttgart hängt.

3. Die Welle des Schicksals mit dem Boot des Lebens

Delphine Giuliani erobert den dritten Platz mit einer feinen Ausarbeitung eines am Höhepunkt einer Welle stehenden Schiffes aus Beton. Sie konstruiert damit eine assoziative Spannung im Rezipienten, indem diesem die Entscheidung über das Schicksal des Bootes übertragen wird.


YAEZ ist die digitale Agentur der nächsten Generation. Mit den Agentur-Schwerpunkten Bildungskommunikation und Personalmarketing setzt YAEZ innovative Kommunikationslösungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen um.


Ansprechpartner:

Janos Burghardt
Geschäftsführer
+49 711 997983-02
janos.burghardt​@yaez.com