12.05.2020

Zukunft wird heute gemacht: Online-Veranstaltung mit 100 Jugendlichen und Ministerin Eisenmann

Bei der digital stattfindenden Zukunftsakademie werfen Jugendliche einen Blick in die Zukunft: Wie verändert Corona unser Leben und unser Informationsverhalten? Wie können wir unser Klima schützen und unsere Mobilität in Städten gestalten? Gemeinsam mit Experten diskutieren Jugendliche diese Themen – und gestalten mit ihren Ideen die Welt von morgen.

Am ersten Veranstaltungstag erwartet die Jugendlichen eine virtuelle Exkursion zur Technischen Hochschule Ulm mit aktuellen Forschungsprojekten aus der Medizintechnik, die YAEZ vor Ort aufgezeichnet hat. In einer Live-Diskussion, moderiert von MrWissen2go, können die Jugendlichen live ihre Fragen an Kultusministerin Eisenmann und weitere Gäste stellen. Die Schülerinnen und Schüler beteiligen sich dabei per Chat und Wortmeldung live an der Diskussion und werden außerdem über interaktive Umfragen angesprochen und eingebunden.

Die Zukunftsakademie ist ein Programm der Stiftung Kinderland, einer Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung. Seit dem Jahr 2012 haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis im Rahmen von Workshops und Exkursionen zu Zukunftsthemen auszutauschen und anhand aktueller Fragestellungen und Herausforderungen eigene Ideen für die Zukunft zu entwickeln.