UrbanPlan: Schüler lernen Stadtplanung mit dem Urban Land Institute Germany

Kunde: Urban Land Institute Germany  – ULI 

Projekt: UrbanPlan Workshops an Schulen – Jugend macht Stadt

Zeitraum: Ab Sommer 2017

Unsere Maßnahmen: Konzeption und Planung der Workshops, Materialien, Recruiting und Schulung der Teamer, Durchführung, Schulberatung


Jugend macht Stadt erlebbar – UrbanPlan

UrbanPlan ist ein vom Urban Land Institute Germany ins Leben gerufenes Bildungsprogramm für Schüler. Das Programm wird seit über 10 Jahren mit großem Erfolg in US-amerikanischen Schulen und Bildungseinrichtungen durchgeführt. Zielgruppe sind Schüler der Oberstufe mit den Vertiefungsfächern: Geographie, Wirtschaft, Recht oder Sozialkunde sowie Studenten mit jeweiligem Schwerpunkt.

Im Rahmen der Lerneinheit werden mit Unterstützung der durch YAEZ-geschulten und gecasteten Teamer Fertigkeiten in Projekt- und Teamarbeit trainiert. Ziel des lebendigen Unterrichtsformats ist es, zu vermitteln wie komplexe Aufgaben und Entscheidungen ergebnisorientiert gelöst werden können. Der Clou: Freiwillige Real Estate Experten aus der Immobilienbranche nehmen an den Workshops teil und unterstützen die Schüler bei der Ergebnisfindung. Für die Schüler und die Bildungseinrichtungen ist die Teilnahme kostenfrei, da das Programm durch Sponsoren getragen wird.


„UrbanPlan zielt darauf, die Menschen für die Themen der Stadtentwicklung – und hier insbesondere der Immobilienentwicklung zu sensibilisieren, die am längsten von ihnen betroffen sein werden und die dennoch bisher oft am wenigsten eingebunden wurden: Kinder und Jugendliche.“

Staatssekretär Gunther Adler, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit


Das Programm möchte Jugendlichen anhand praxisnaher Projektarbeit helfen, die Verknüpfung von Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklung zu verstehen. Sie lernen Kompromisse einzugehen, Entscheidungen zu treffen und gestalten als Team ihr Stadt-Projekt.

Uli (1)
Uli (5)
Uli (4)
Uli (2)

Ablauf des Workshops

Ein Projektgebiet soll unter Einhaltung diverser Anforderungen entwickelt werden. Hierbei gilt es für die Schüler auf Finanzaspekte, Qualität des Lebensraums und den planerischen Aspekt zu achten. Von  YAEZ ausgebildeten Moderatoren führen durch den Tag und koordinieren den Ablauf. Je Projektteam sind vier Schülern unterschiedliche Zuständigkeiten zugewiesen, vom Direktor Strategie und Quartierentwicklung bis zum Direktor Marketing und Vertrieb. Mit Holzmodellen von unterschiedlichen Gebäudearten setzen die Schüler ihren fiktiven Bebauungsplan um. Die haptische Erfahrung wird ganz zeitgemäß von einer App begleitet, die die Projektanordnungen der Teilnehmer evaluiert. Auf diese Weise wird direkt Feedback über Bau- und Grundstückskosten, Angebot und Nachfrage unterschiedlicher Flächen sowie den zu erwartenden Gewinn geliefert.

Ziel ist es, dass die Schüler als Team ein stimmiges Konzept für das Plan-Gebiet liefern, das wirtschaftlich rentabel ist. Der Lernprozess findet unmittelbar und erfahrungsbasiert statt. Da das Programm den Teilnehmern hilft, sich mit der Immobilienbranche zu identifizieren, zeigt es Karrierewege im Bauwesen auf und deckt ungeahnte Potenziale auf.


Links: