05.09.2018

Nach Hause telefonieren: Live-Call mit Alexander Gerst in Berlin

Die technische Universität in Berlin scheint für 20 Minuten schwerelos zu sein: Über 1000 Schüler sind mit dabei, als wir zu Alexander Gerst in den Weltraum schalten.

Für den vierjährigen Joshua ist die Weltraumshow am 4. September 2018 in Berlin besonders aufregend. Ein Tweet von seiner Mutter Anika hat den Kleinen über Nacht bekannt gemacht: Im Astronautenkostüm sitzt er auf dem Sofa und verfolgt den Start der Raumfahrtmission. Auch das DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) wurde auf den kleinen Fan aufmerksam und hat ihn nach Berlin zum Live-Call mit der ISS eingeladen. Auf der Bühne durfte der Weltraumfan Alexander Gerst dann eine ganz persönliche Frage stellen.

Aber wie funktioniert das da oben eigentlich? Bevor die Kinder und Jugendlichen ihre Fragen an den deutschen Astronauten richten, klärt die DLR Raumfahrtshow noch ein paar grundlegende Dinge. Anschaulich wird das Rückstoßprinzip mit einem Luftballon gezeigt: Jeder darf dafür einen Ballon aufpusten und gemeinsam fliegen hunderte bunte Ballons in die Luft und landen wieder auf dem Boden. Für das Sonnensystem werden leuchtende Lichtkugeln im Publikum verteilt. Die große Sonne strahlt an der Bühne, im Gang stellen sich Kinder mit Merkur, Venus, Erde, Mars und Co. in der richtigen Reihenfolge auf.

Volker Kratzenberg-Annies ist beim DLR für die Nachwuchsförderung zuständig. Ihm ist es besonders wichtig, Spaß mit naturwissenschaftlichen Themen zu vermitteln: „Wir wollen die Schüler erreichen, bevor sie sich gegen Physik entscheiden und es in der Schule abwählen. Es muss ja nicht jeder Astronaut werden, aber wir wollen das Fenster in diese Welt öffnen.“

Der Countdown zum Live-Call wird von Sänger Peter Schilling passend mit seinem bekannten Song Major Tom eingeleitet: „Völlig losgelöst von der Erde, schwebt das Raumschiff, völlig schwerelos …“ singt er kurz vor der Live-Schaltung zur ISS.

Dann werden 22 Weltraumfans werden auf die Bühne geholt und ESA-Astronaut Matthias Maurer nimmt Kontakt zur ISS auf. Alexander Gerst erscheint auf dem großen Screen. Zuerst möchte Berufsschüler Jasper wissen, ob man handwerklich begabt sein sollte, um Astronaut zu werden. Darauf gibt es ein klares „Ja“ von Alexander Gerst, denn: Die Astronauten müssen kleine Reparaturen an der Raumstation selbst erledigen. Für Jasper kein Problem: Er hat bereits eine Zeitkapsel für die Raumstation entwickelt, in der sich über 8000 Wünsche von Kindern über die Zukunft befinden. Ein anderer Junge fragt, ob man eigentlich in dem Raumschiff Schwimmbewegungen machen kann und kurz darauf schwebt Gerst schwimmend durch die Kabine.  Jetzt ist Joshua an der Reihe: „Was ist eigentlich dein Lieblingsessen?“, fragt er aufgeregt. Alexander Gerst erzählt, dass er vorher dachte, er würde Pizza vermissen, aber eigentlich fehle ihm jetzt viel mehr das frische Gemüse. Der Live-Call endet mit der Botschaft: „Es ist unsere Verantwortung auf die Erde aufzupassen.“

Neben den Kindern im Saal konnten übrigens auch alle den Call im Live-Stream auf YouTube mitverfolgen.


YAEZ ist eine spezialisierte Agentur für junge Zielgruppen mit den Schwerpunkten Corporate Publishing, Bildungskommunikation und Personalmarketing. Die YAEZ GmbH ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in Stuttgart und einem Büro in Berlin.


Ansprechpartner:

Lisa Benezan
Team Live
+49 711 997983-34
lisa.benezan​@yaez.com