Videoplattform Whatchado: Berufsberatung in 10 Minuten

Whatchado-Gründer und Schulabbrecher Ali Mahlodji erzählt im Jugendmagazin YAEZ, wie er Schulabgängern hilft, den perfekten Job zu finden.

Das Prinzip von Whatchado ist einfach, aber effektiv: In zehnminütigen Videos erzählen Berufstätige von ihrem Job. Alle bekommen dabei die gleichen sieben Fragen gestellt und füllen zusätzlich einen Fragebogen aus. Wer sich bei der Berufswahl helfen lassen möchte, füllt den gleichen Fragebogen aus. Ähnlich wie bei Dating-Portalen werden dann die Videos der Personen angezeigt, mit denen es die meisten Übereinstimmungen gibt. Wie Ali Mahlodji auf die Idee kam? „Es gibt so viele Jobs und Unternehmen, auf die man von selbst gar nicht kommen würde. Über das Matching lernst du Leute kennen, die die gleichen Interessen haben wie du”, erklärt er.

Gestartet hat er das Projekt 2011 zusammen mit zwei Freunden. Heute besteht das Team aus über fünfzig Mitarbeitern. Mehr als eine Millionen Nutzer klicken die Videos pro Monat an. Dass die Nachfrage nach den Videos so groß ist, hängt auch damit zusammen, dass Schulen oft keine große Unterstützung bei der Berufswahl leisten können: „Lehrer wollen zwar gute Berufsorientierung machen, kennen aber viele aktuelle Jobs gar nicht. Das kann man ihnen gar nicht vorwerfen. Der Arbeitsmarkt ist viel schnellebiger geworden”, glaubt Ali.

Er selbst brach die Schule kurz vor dem Abi ab, hat Abschluss und Studium dann aber später nachgeholt. Peinlich ist ihm das nicht, im Gegenteil: „Aus Fehlern lernt man. Und auch wenn ein Lebenslauf auf den ersten Blick nicht so gut wirkt, kann man in der Bewerbung kommunizieren, was man daraus gelernt hat. Auf keinen Fall sollte man das unter den Tisch fallen lassen, verstecken oder sich dafür schämen. Ein Schulabbruch ist nicht das Ende. Wenn ich die Schule nicht abgebrochen hätte, wäre ich nicht dort, wo ich heute bin.”

Der komplette Artikel erscheint am 06. Juni 2016 in der neuen Ausgabe der YAEZ. Das Jugendmagazin erscheint bundesweit in einer Auflage von 324.810 Exemplaren (IVW Q3/2015) an rund 3.810 Schulen. Schule, Leben, Zukunft: Das Jugendmagazin YAEZ berichtet, was Jugendliche in der Schule beschäftigt, zeigt Lebenswelten und Zukunftsperspektiven auf. Das Magazin richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 20 Jahren an weiterführenden Schulen in Deutschland und liegt kostenlos an Gymnasien, Real- und Gesamtschulen aus. Das Jugendmagazin YAEZ erscheint im YAEZ Verlag mit Sitz in Stuttgart.

Ansprechpartnerin:

Ineke Haug
Chefredakteurin
+49 711 997983-04
ineke.haug@yaez.com