Beton-Art-Award 2013: Schüler erstellen Kunstwerke aus Beton

Fast 300 Teams erhalten in den kommenden Tagen ihren Beton-Baukasten, mit denen sie Beton-Gemälde erstellen.

Der von der Beton Marketing Süd GmbH mit der Jugendmagazin YAEZ und C. Kreul ausgeschriebene Schülerwettbewerb startet in die Kreativphase. Fast 300 Teams erhalten in den kommenden Tagen ihren Beton-Baukasten, der als Startschuss für den Wettbewerb gilt. Die Lehrer haben die Möglichkeit eine Unterrichtseinheit dem Thema Beton zu widmen. Dafür erhalten Sie zusätzlich zu den Baumaterialien Unterrichtsmaterialien.

Der Anmeldezeitraum für den Beton-Art-Award 2013 ist vorüber. Einen Monat lang konnten sich Schulen aus Baden-Württemberg und Bayern beim Schülerwettbewerb registrieren. Fast täglich trafen Anmeldungen im Wettbewerbsbüro ein. Insgesamt haben 112 Schulen mit 502 Teams und 2.381 Schülern Interesse, am Wettbewerb teilzunehmen. Die teilnehmenden Schulen sind auf www.beton-art-award.de/landkarte übersichtlich auf einer Landkarte dargestellt.

In den nächsten Tagen werden die Beton-Baukästen an die teilnehmenden Teams versendet. Der Erhalt gilt als Startschuss für den Kreativwettbewerb. Die Schülerinnen und Schüler der 7. bis 11. Klassen können dann mit dem Baustoff Beton experimentieren und ihr eigenes Beton-Kunstwerk erstellen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Zudem erhalten die Lehrer ein Heft, mit dessen Hilfe sie ein bis zwei Unterrichtseinheiten zum Thema Beton gestalten können. Das Heft enthält neben Informationen zum Wettbewerb Wissenswertes über Beton: von der Geschichte bis hin zu spannenden Fakten über den Baustoff. Die Inhalte sind für die Schüler in Form von Kopiervorlagen, Grafiken und Rätseln verständlich aufbereitet. Das Lehrerheft ist online abrufbar. 

Zur Kampagnen-Webseite: www.beton-art-award.de