5.128 Einsendungen beim NABU-Schülerwettbewerb „Alte Handys für die Havel“

Neben Bildern, Kontakten und Apps enthalten Smartphones auch eine Menge wertvoller Erze, Metalle und anderer Rohstoffe. Der NABU, Telefónica und die AfB GmbH riefen daher Schülerinnen und Schüler zum Sammeln der alten Endgeräte auf. 

Viele Smartphone Nutzer erneuern ihr Gerät mittlerweile alle zwei bis drei Jahre. Dabei verschwenden sie wenige Gedanken an die wertvollen Ressourcen, die darin verbaut sind und lassen das Handy in einer dunklen Schublade verschwinden. Um das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung schon bei jungen Handynutzern zu erhöhen, hat der NABU daher, gemeinsam mit seinen Partnern, Telefónica Deutschland und der AfB gemeinnützige GmbH einen spannenden Schülerwettbewerb ins Leben gerufen. Die ausrangierten Smartphones, egal ob kaputt oder einfach nur aus der Mode, enthalten wertvolle Rohstoffe, die fachgerecht entsorgt werden müssen, um die Umwelt nicht zu belasten und um wiederverwendet zu werden. Außerdem können funktionstüchtige Geräte in die Hände neuer Nutzer gebracht werden und machen somit Dritten eine Freude.

Das Ergebnis: 

Insgesamt kamen mit dem Projekt 5.182 Einsendungen von über 100 Schulen zustande und die Gewinner des Wettbewerbs stehen fest. Über 500 Handys hatte die 9a der Ursulinenschule in Werl gesammelt und gewann damit die Ausstattung eines Medienraums mit PCs, Bildschirmen und Druckern.

Zum Wettbewerb:

Vom 02. Mai bis zum 31. Juli haben daher bundesweit Schülerinnen und Schüler daheim oder in ihrer Umgebung alte Handys gesammelt. Der Clou daran: Telefónica Deutschland spendete pro eingesendetem Handy für das NABU Renaturierungs-Projekt „Untere Havel“.  Auf diese Weise wird das bedeutende Feuchtgebiet rund um die untere Havelniederung mit seinen vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten geschützt. Das Projekt wird gemeinsam mit dem Bund und den Ländern Brandenburg sowie Sachsen-Anhalt durchgeführt und hat zum Ziel das Feuchtgebiet möglichst naturnah und lebendig zu gestalten. Mit der Teilnahme an dem Wettbewerb haben alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Umwelt also gleich doppelt etwas Gutes getan.

Unser Beitrag: 

YAEZ unterstützt das Projekt mit einem bundesweiten Schulmailings sowie Artikeln auf unserer Schülerplattform YAEZ.de und unserer Lehrerplattform Schulguru.de. Wir danken allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für ihr Engagement!

YAEZ ist eine spezialisierte Agentur für junge Zielgruppen mit den Schwerpunkten Bildungskommunikation und Personalmarketing. Die YAEZ Verlag GmbH ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in Stuttgart und einem Büro in Berlin.

LINKS:

 

Ansprechpartner:

Janos Burghardt
Geschäftsführer
+49 711 997983-02
janos.burghardt​@yaez.com